Russenweg
multiple family houses
2016 - 2020
Zürich, CH
Mit der Verdichtung durch drei Punktbauten reagieren die Neubauten auf die offene Bebauungsart des Quartiers. Das untere Haus nimmt in seiner Ausrichtung Bezug auf das Nachbargebäude am Buchensteig. Schrägdächer und charakteristische Lukarnen definieren die Volumetrien, die sich auf zeitgemässe Art in die umliegende Dachlandschaft einfügen.
Die zentrale und gut erschlossene Lage schafft optimale Rahmenbedingungen für Wohnnutzungen. Durchlässige, offene Wohnungsgrundrisse mit der Möglichkeit, Nutzungen bei Bedarf abzutrennen, lassen zahlreiche Wohnformen zu.
Die Grundrisse sind so angeordnet, dass unterschiedliche Aussichten geschaffen werden und gleichzeitig Einsichten minimiert werden. Eine Tragstruktur, die Änderungen auch in Zukunft zulässt, bildet das flexible Grundgerüst.
Die Häuser werden in Hybridbauweise erstellt. Entsprechend der äusseren Tragschicht aus Brettsperrholz wird auch die Fassade in Holz konstruiert.
client
privat
team project
agps architecture ltd. / Mira Elsohn, Julian Meier, Rahime Osmani, Manuel Scholl (PV), Roman Schwitter (PL)
specialists
Eckert Architekten GmbH
Ganz Landschaftsarchitekten
Lemon Consult AG
Pirmin Jung Ingenieure AG
Th. Huonder AG
Caprez Ingenieure AG
Start : 2016 End : 2019 Class : Architecture Class : Frontpage Priority : 02