SWILAC Areal
urban development plan
2009 - 2012
Wallisellen, Switzerland
Das auf Ende 2012 neu nutzbaren Swilac Industrieareal in Wallisellen liegt in der sehr gut erschlossenen und in den letzten Jahren boomenden Glattalstadt. Die Mikrolage des Swilac Areals auf der Höhe des Bahnhofes ist gut und wird durch mehrere direkt umgebene Projekte weiter aufgewertet. Insbesondere sind dabei die Umnutzungen auf dem IntegraSquare, die Neubauten auf dem Richti Areal und die Zentrumsüberbauung Mittim zusammen mit der 3. Etappe der Glattalbahn zu nennen. Zusehens wird mit diesen neuen Überbauungen das reine Industrieareal zu einem belebten, multifunktionalen Wohn- und Dienstleistungs-Quartier transformiert.
Um den gewünschten Wohnanteil von 80% in einer Industriezone zu ermöglichen ist für diese Nutzungsänderung ein privater Gestaltungsplan notwendig. Die bestehenden Bauten haben einen zu geringen Erhaltungswert und können daher bei einer Umnutzung des Areals durch Neubauten ersetzt werden.
Das Swilac Areal ist von seiner Lage im Industriegebiet Wallisellen und seiner Nähe zur Bahnhofs-/ Zentrumszone keine beliebige Agglomerationsparzelle, sondern besitzt ein grösseres Potential.
client: Plazza Immobilien AG
agps architecture ltd. / Manuel Scholl (PV), Fiona Endres, Lukas Guy Schnider
Planpartner AG
Rotzler Krebs Partner, Landschaftsarchitekten
Todt Gmür + Partner
End : 2012 Class : Urban Priority : 02