Nutzungsstudie Weisslingen
urban study
2017
Weisslingen, CH
Das gemeindeeigene Areal am nordöstlichen Dorfrand wird heute von mehreren Sportvereinen, den Pfadfindern und als Standort für Familiengärten genutzt. Im Zusammenhang mit anstehenden Erneuerungsmassnahmen sowie veränderter Anforderungen an Infrastruktur und Sportanlagen werden mögliche Entwicklungs- und Nutzungsstrategien für das 3.5 ha grosse Gebiet untersucht.
Ziel ist eine Entwicklungsstrategie, welche sowohl den Bedürfnissen der Weisslinger Bevölkerung und Vereine als auch dem engen finanziellen Spielraum der Gemeinde gerecht wird. Eine mögliche Entwicklung muss langfristig gedacht sein und in kleinen Schritten umgesetzt werden können. Strategische Setzungen, Anpassungsfähigkeit und eine zusammenhängende Gestaltung prägen die vorgeschlagene Grundvariante. Ausgehend davon sind mehrere Entwicklungoptionen denkbar, so dass die Gemeinde flexibel auf bedingt beeinflussbare Randbedingungen reagieren kann. Ein gemeinsam genutztes Gemeindesporthaus im Sinne eines funktionalen Infrastrukturbaus stärkt die Gesamtanlage und nutzt Synergien (offenes Nutzungskonzept).
Aktivitätenfelder im Freiraum lassen Raum für ergänzende informelle Nutzungen, welche allen Bevölkerungsschichten zugute kommen.
Gemeinde Weisslingen
Dimitrios Katsis, Daniel Roos (PL), Manuel Scholl (PV)
End : 2017 Class : Urban Priority : 02