Mehrzweckhalle Münchenbuchsee
sports hall and class rooms for disabled children

2014
Münchenbuchsee, Switzerland
Die charakteristische Lage des historischen Gebäudeensembles auf der Hangkante als kompaktes Gegenüber zum ausgedehnten Grünraum der Anlage wird als Leitbild für die Einfügung der Neubauten in den Landschaftsraum aktiviert. Der neue Aussenraum, der zwischen dem bestehenden Werkstattgebäude und den Neubauten aufgespannt wird, bildet eine Geländeterrasse und macht so die landschaftliche Setzung verstärkt erlebbar. Der durchgehende Bodenbelag verbindet den zentralen Zugangsbereich am Klosterweg mit der Terrasse zu einem räumlichen Kontinuum. In diesem Sinne wird auch die Gestaltung der bestehenden und durch Einzelmassnahmen fragmentierten Aussenräume so angepasst, dass sie neu wieder als räumliche Einheit lesbar werden.
Die neue Geländeterrasse und der historische Schulhof, die beiden sich quer zur Topographie erstreckenden Aussenräume, bilden die Grundstruktur der gebäudenahen Umgebungsgestaltung. An diese fügen sich die eher in sich ruhenden kleineren Plätze, die durch ihre Nutzung spezifische Orte bilden: neuer Dorfplatz, Parkplatz-Eventplatz, Belvedere-Spielplatz, sowie der Parkplatz der Paul-Klee Primarschule. In einer erweiterten Lesart bilden diese „Orte“ programmatische Verbindungen zu der weiteren Umgebung: So kann etwa der Parkplatz zusammen mit dem Dorfplatz als Veranstaltungsort für einen Wochenend-Markt genutzt werden.
Marc Angélil (PV), Manuel Scholl, Elke Eichmann, Roman Schwitter
Ernst Basler + Partner
ECHORA Landschaftsarchitektur

End : 2014 Class : Architecture Class : Public Priority : 02