DFB Akademie
German Soccer Association Academy

2014 - 2015
Frankfurt am Main, Germany
Ein Stern in der Lichtung …

So einfach dieses Bild auch erscheinen mag, leitet sich die Grundrissgeometrie des Gebäudes aus einem Verständnis der Aufgabenanforderungen ab:

• Zum einen steht jeder Arm des Sterns für eine bestimmte Nutzung, die – in jeweils einem Gebäudeflügel zusammengefasst – klare Identifikationszuordnungen erlaubt: die Akademie, die Zentralverwaltung, die öffentlichen Bereiche mit dem Athletenhaus, das Parkgebäude und die Service-Funktionen.

• Zum anderen teilen sich die verschiedenen Nutzungseinheiten ein Zentrum, welches – als Begegnungsort – Synergien zwischen den Teilbereichen ermöglicht und den kommunikativen Austausch zwischen Nutzungsgruppen fördert: Trainer, Spieler, Nachwuchsfußballer, Mitarbeiter, Besucher, usw.

• Weiter wird die sternenförmige Anlage der Anforderung gerecht, Erweiterungsflächen vorzusehen: die verschiedenen Nutzungsbereiche können je nach Bedürfnis und schrittweise im Laufe der Zeit entlang der Achsen des Sterns vergrößert werden – ohne die anderen Bereiche während der Bauphase zu beeinträchtigen.

• Während die Lage des Baus in der Waldlichtung auf die bestehenden Bäume Rücksicht nimmt, gliedert das Gebäudeensemble den Außenraum in Bereiche unterschiedlicher Nutzung und Qualität.
client: Deutscher Fußball-Bund
team competition: Marc Angélil (PV), Matej Draslar, Maged El Sadek, Andreas Frößler, Frederick Kim, Lena Paul, Manuel Scholl
Gnüchtel Triebswetter Landschaftsarchitekten GbR
TRANSSOLAR Energietechnik
CL MAP GmbH

End : 2015 Class : Architecture Class : Working Priority : 02