Kantonsschule Limmattal
school & gym Limmattal
2017
Urdorf ZH, CH
Die bestehenden Potentiale des Ortes werden weitergestrickt und ergänzt. So knüpft das Projekt an die bestehenden Sportanlagen an und ergänzt sie durch das Volumen der Sporthalle und das neue Spielfeld.
Im Süden des Perimeters werden die zwei Klassentrakte der bestehenden Schule um ein drittes Volumen ergänzt, das die Aula und die Spezialunterrichtsräume aufnimmt. Diese Serie verzahnt sich mit einem kontinuierlichen, gartenartigen Grünraum. Zusammen mit der Haltestelle der Limmattalbahn definieren die Erweiterungsbauten einen räumlichen Schwerpunkt im fliessenden Raum der Peripherie.
Zwischen den Nutzungen werden auf verschiedenen Ebenen Synergien hergestellt. Die bestehende Mensa, das Foyer und die Aula bilden einen neuen Schwerpunkt für die Schule. Die Unterrichtsräume werden südlich der Aula angegliedert. Jedes Geschoss des Klassentraktes widmet sich einem Fachbereich, dessen Räume sich um die jeweilige Sammlung gruppieren. Die gestapelten Sammlungen werden so zu einem Bezugspunkt und definieren die Artmosphäre der einzelnen Geschosse.
Kanton Zürich Baudirektion Hochbauamt
agps architecture ltd. / Marc Angélil, Matej Draslar (PV), Dimitrios Katsis, Manuel Scholl, Roman Schwitter
EBP Schweiz AG, Statik
GMS Partner AG, Baumanagement, Elektro, HLK
ryffel + ryffel AG, Landschaftsarchitektur
End : 2017 Class : Architecture Priority : 02