Glärnischstrasse
multiple-family residential building

2007 - 2012
Männedorf, Switzerland
Nicht der erste Blick, das verführerische Moment, prägt das sorgfältig in die Struktur der umliegenden Bebauung eingebettete Wohnhaus, sondern das sorgfältige Verwobensein der verschiedenen klassischen und notwendigen Architekturelemente im Zusammenspiel mit der abwechslungsreichen Gebäudevolumetrie.
Prägend ist das Spiel der umlaufenden Bänder auf den vor- und zurückspringenden Gebäudeteilen. Helle Putzbänder mit glatter Oberfläche werden an den Enden der ausgreifenden Gebäudeflügel durch Balkonbrüstungen aus leicht dunkel eingefärbtem Beton akzentuiert. Die Fenster sind in das dunklere Putzband mit Besenstrichstruktur eingebunden. Die feinen Kontraste in Farbe und Beschaffenheit der Oberflächen verleihen dem Baukörper die angestrebte Eleganz. Im fünfgeschossigen Gebäude befinden sich insgesamt 16 Zwei- bis Fünfzimmerwohnungen. Deren Anordnung gewährleistet eine angenehme Privatheit und ermöglicht gleichzeitig vielfältige Ausblicke in jeweils zwei bis drei Himmelsrichtungen.
Das Gebäude wird Minergie-ECO zertifiziert.
client: PK SwissRe
team competition: agps architecture ltd. / Reto Pfenninger (PV), Denise Ulrich
team project: agps architecture ltd. / Dominik Arioli, Simone Munkel, Reto Pfenninger (PV), Denise Ulrich (PL)
Perolini Baumanagement AG
APT Ingenieure GmbH
Sertis engineering GmbH
Todt Gmür + Partner AG
Walter Müller Partner AG
Nipkow Landschaftsarchitektur
BAKUS Bauphysik& Akustik

Start : 2007 End : 2012 Class : Architecture Class : Living Priority : 02