Haus Bräm
expandable house unit
2002 - 2004
Dällikon, CH
Ein Ehepaar im fortgeschrittenen Pensionsalter gibt einen Neubau in Auftrag. Interessante Spannungsfelder bilden die Grundlage für die Entwicklung dieses Projektes. Erlebnisdrang verbindet sich mit Lebenserfahrungen. Die Verwirklichung eines Lebenstraumes ist verknüpft mit familiären Bindungen. Das Grundstück wird mit einem relativ kleinen Raumprogramm bespielt und dennoch sind mit dem vorgegebenen Budget auch wichtige Investitionen für Zukünftiges zu tätigen. Weil die Dauer der Eigennutzung nicht absehbar ist, sind viele Entwicklungsoptionen für Dritte zu berücksichtigen.
client: Alfred Bräm
agps architecture ltd. / Manuel Scholl (PV), Dominik Arioli (PL), Andreas Hochstrasser, Philipp Sigg
APT Ingenieure GmbH
Näf Energietechnik
Bakus Bauphysik & Akustik GmbH
Start : 2002 End : 2004 Class : Architecture Class : Living Priority : 02