Integra Masterplan
adaptive reuse of factory site
2003 - 2004
Zurich-Wallisellen, Switzerland
Das Industrieareal in der Nähe von Zürich mit direkter Anbindung an die S-Bahn-Station Wallisellen und der nahe gelegenen Autobahn soll umstrukturiert werden. Die bestehenden Gebäude längs der Geleise werden mit zwei neuen Bauten ergänzt. Parallel dazu begleitet südlich ein Gebäudezug die vielbefahrene Industriestrasse; die emissionsbelasteten Längsseiten sind somit als Riegel ausgebildet. Im Inneren des Areals wird ein Binnenraum geschaffen, der differenzierte Aussenräume mit allfälliger Wohnnutzung aufweisen kann. Dieser Raum integriert bestehende Bauten wie die eingeschossige Produktionshalle mit Giesserei, und wird mit zusätzlichen Einzelbauten in lockerer Anordnung neu gegliedert. Der nördliche Aussenraum dient mit Sequenzen von Platz- und Gassenräumen als Fussgängerallee, der südwestliche Bereich wird durch den alten Baumbestand sowie neuer Bepflanzung charakterisiert.
client: Integra Immobilien AG
team competition: agps architecture ltd. / Marc Angélil, Thomas Kovari, Hanspeter Oester, Reto Pfenninger, Lukas Guy Schnider, Manuel Scholl (PV)
team project: agps architecture ltd. / Marc Angélil, Hanspeter Oester, Reto Pfenninger, Manuel Scholl (PV), Denise Ulrich
CSD Ingenieure und Geologen AG
Christian Häni
Daniel Ganz Landschaftsarchitekten
Start : 2003 End : 2004 Class : Project Class : Urban Priority : 01